IMG_9112after-768x512

Franz

zum tanzen kam ich recht spät in meinem Leben, obwohl es mich immer gereizt hat. Als die Zeit dafür reif war  und ich die ersten Schritte in einer Tanzschule wagte, hat es nicht mehr los gelassen. Im Jahr 2002 auf einer Tanzreise nach Kuba kam ich zum ersten mal mit Salsa in Kontakt. Da hat es mir `s hemed innagno.

Seit her ist Tanzen mein Lebensmittelpunkt. Auf vielen weiteren Reisen nach Kuba  nahm ich viele Stunden in Salsa, Cha Cha Cha und Rumba Cubana.

Mit meiner damaligen Partnerin Sandra gründeten wir im Jahr 2009 die Tanzschule bailemos und im Jahr 2011 kam dann noch das Sabor Latino dazu.

In der Tanzschule unterrichte ich Salsa und Rueda de Casino. Das macht mir viel Freude. Aber am glücklichsten macht mich, wenn ich sehe wie unsere Schüler tanzen.

Wenn ich etwas über das tanzen sagen kann dann: “Wage es, es verändert Dein Leben”.

Jordi

Jordi

Ich habe 2010 in Barcelona angefangen, Salsa zu lernen. Während ich in verschiedenen Ländern (Spanien, Norwegen, Deutschland, Kuba, Frankreich, Großbritannien, Schweiz) gearbeitet und gereist bin, hatte ich die Möglichkeit, Line Salsa, kubanische Salsa, Mambo, Bachata und Kizomba zu lernen . Dann, im Jahr 2017, begann ich in Stavanger, Norwegen zu unterrichten. Und 2019 wurde ich zertifizierter Salsa-Lehrer.

Nach all den Jahren habe ich von großartigen Lehrern und Weltmeistern wie Leo Zunda (Argentinien), Mario Acea (Kuba), Julia Estrada (Kuba), Jt & Ania (Tromsø), Edwin Dennis Corzo (Kobe) und Laura gelernt und lerne weiter von Anderson (Sydney), Yohan Corrioso (Kuba), Alain Morales (Kuba), Yorge Armando (Kuba), Adrian Rodriguez, Anita Santos Rubin (Bcn), Omar Vivar (Bcn), Luis Vazquez, Jazzy Ruiz, Yanet Fuentes (London) , Eddie Torres Mambo König, Tropical Gem, Super Mario, Chiquito, Basia & Ruddy, Chamalo, Andy Gonzalo Varona (Kuba), Johnny Vazquez, Joaquin Arteaga, DJ Pablo Bat, Fernando Sosa, Ataca & Alemana.

Meine Empfehlung ist, von verschiedenen Lehrern zu lernen und bescheiden genug zu sein, um das Wichtigste weiter zu verbessern: Die  Grundlagen.

WhatsApp Image 2019-03-06 at 22.11.39

Jessica

Durch meine karibischen Wurzeln wuchs ich mit dem Tanzen auf. So fing ich bereits mit 12 Jahren an Salsa Cubana zu tanzen. Nach 2 Jahren wechselte ich zu Puertoriquena.

Nach längerer Zeit Unterricht zu nehmen und in den Kursen auszuhelfen fing ich an selber zu unterrichten.

Im November 2008 wagte ich mich an die Schweizermeisterschaft und erreichte einen 3. Platz in Bachata und den 6. in Salsa. Ein Jahr später waren es der 2. und 3. Platz.

Im Januar 2013 ging ich nach New York um mich tänzerisch weiter zu entwickeln in den Stilrichtungen Salsa Cubana, Puertoriqueña, Mambo und Chachacha. Das gab mir auch das Wissen meine Kurse professionell zu gestalten.

Wenn ich Salsa in einem Wort beschreiben soll dann kommt mir nur ein Wort in den Sinn: Passion.

Paul_Kizombalehrer_klein

Paul

Paul kommt aus Kamerun und ist ein sehr talentierter und profesioneller Kizombalehrer. Sein Gefühl für die Musik und die Liebe zum Tanz machen ihn zu einem ausserordentlichen Instruktor. Paul unterrichtet Kizomba.

Kimberly_Cortès

Kimberly Cortés

Cortés Kimberly hat mit 5 Jahren eine russische Balletschule besucht in Boston, Massachusetts USA. Nach 2-3 Jahren hat sie mit Street Dance angefangen und ist mit 12 in einen Hip Hop Verein. Kimberly hat dann, noch mit 14 mit Salsa angefangen, in Zürich. Mit 17 hatte sie Zugang zu einer Dance crew die aus allen Tanzstilen bestand. Cortés hat mit 19 Jahre  ihre ersten Kurse im Heels Dance und Hip Hop unterrichtet. Heute, unterrichtet sie Heels Dance, Hip Hop und Contemporary.

Jan

Jan 

Die Musik begleitet Jan seit seiner Kindheit. Über zehn Jahre spielte er mehrere Instrumente und lernte unterschiedliche Musikrichtungen kennen. So entwickelte er ein gutes Gespür für Rhythmus und Musikalität. Als Jugendlicher machte er dann seine ersten Tanzschritte in einem Hiphop Kurs. Nach einer kurzen musikalischen Pause im Studium, begann er schliesslich 2015 mit seinem ersten Salsakurs. Seit da ist Salsa und heute vor allem das Bachata Sensual, ein fester Bestandteil seines Lebens. 2017 kam Jan zu Bailadoro und absolvierte dort seine Ausbildung zum Bachatalehrer. Zusammen mit Bianca und Bailadoro bildet er sich intern, sowie an Kongressen und Workshops im In- und Ausland ständig weiter.

Bianca

Bianca

Bianca hat früh ihre Leidenschaft fürs Tanzen entdeckt. Als 4-jährige begann sie mit Ballett und sammelte als Jugendliche in einem Hiphop Kurs ihre ersten Erfahrungen auf der Bühne. Im Jahr 2015 besuchte sie ihren ersten Bachata Tanzkurs und ist seither total infiziert vom „Tanzfieber“. Im 2018 stiess Bianca zu BailAdoro und absolvierte die Ausbildung zur Bachatalehrerin. Fortlaufend ergänzt sie ihre tänzerischen Fähigkeiten an Kongressen und Workshops im In- und Ausland. Die Möglichkeit zur ständigen Weiterentwicklung treibt sie an und die Fortschritte Ihrer Schüler zusehen bereitet ihr grosse Freude.